Der Vater unseres A-Wurfes und der Traumprinz für unsere Basha

Bjarni vom Vierseiterhof

Bjarni oder Barny, wie er von seiner Familie genannt wird, kenne ich schon, seit er bei Susanne und Olli eingezogen ist. Er ist mir von Anfang an als überaus freundlicher und gelassener Rüde aufgefallen.

Damals dachte noch keiner von uns an Zucht. Trotzdem beobachtete ich ihn weiter und als Susann von der Idee sprach, ihn als Deckrüden zur Verfügung zu stellen, war ich begeistert. Seinen tollen Charakter hat Barny sich auch über die vielen „Hovawartpubertäten“ hinweg bewahrt. Selten ist mir ein so unangreifbarer Rüde wie Barny begegnet. Man hat den Eindruck jegliche Mobberei oder Anfeindung prallt an ihm ab.

Zu seinen Kindern, auch den Jungrüden ist er bezaubernd, was absolut nicht selbstverständlich ist.

Bjarni und Basha treffen sich mehrfach im Jahr auf Veranstaltungen oder

für Spaziergänge. Die beiden sind total harmonisch miteinander und passen auch optisch wunderbar.

Die Pedigrees beider Hunde sind auf Krankheiten hin durchgecheckt und weisen keine sichtbaren Risiken für

die künftigen Welpen auf. Bashas sehr, sehr dezente Markenzeichnung wird hoffentlich durch die klareren Marken aus Barnys Linie ein wenig aufgepeppt, so dass wir bei den Welpen auf ausgeprägtere Marken hoffen.

Bjarnies bisherige Welpen kann man auf den Websites der Züchter betrachten:

  1. G-Wurf vom Brockengarten
  2. B-Wurf von den Wörpewiesen
  3. G-Wurf vom Bairischen Blues
  4. A-Wurf von den Sauerländer Höhen