Züchten, warum?

Mit Basha zog bei uns eine selbstbewusste, lebensfrohe und nervenstarke Hündin ein, die gesunden Vorfahren hat und darum auch die Chance auf ein gesundes Leben und das Erreichen eines hohen Alters. Sie vereint Kraft, Temperament, Lern- und Arbeitsfreudigkeit, Mut, eine sehr gute Nasenveranlagung, überschäumende Lebensfreude und trotzdem Beherrschtheit. Sie besitzt einen ausgewogenen und gesunden Körperbau und starker Muskulatur, die ihr ganz wunderbare Bewegungsabläufe und eine tolle Sprungkraft ermöglichen. Sie ist also optisch und wesensmäßig ein großer Schatz.

Im Rahmen meiner Ausbildung und auch privat konnte ich bei vielen Züchtern erleben, wie sie ihre Welpen aufzogen. Ich sah vieles, das ich hervorragend und weniges, das ich nicht sinnvoll fand. So wuchs der Wunsch, mit dieser tollen Hündin gemeinsam den  Nachwuchs so zu prägen und zu begleiten, dass die Welpen optimal auf ihr Leben nach dem Auszug vorbereitet werden. Das beginnt mit der Konfrontation mit unterschiedlichen Untergründen und Alltagssituationen geht u.a. über das stärken der Frustrationstoleranz und Duldung von Berührung und Begrenzung und endet noch lange nicht beim Autofahren und Spaziergängen im öffentlichen Raum.

Zum Glück habe ich  Zeit für diese Herausforderung. Ich muss mich nicht zwischen Beruf und Zucht zerreißen sondern kann mich voll und ganz der Aufzucht widmen.

Basha hat uns zwei wunderbare Würfe geschenkt, die sie liebevoll und konsequent aufgezogen hat. Damit soll es für sie genug sein. Wir sind ihr sehr dankbar für diese tolle Leistung und freuen uns daran, dass sie jetzt einfach nur noch Hund sein darf und uns in Spiel und Sport begleitet.

Mit Hanna, unserem blonden Wirbelwind werden wir vielleicht die Zucht fortsetzen. Die ersten gesundheitlichen Untersuchungen sind erfolgt und wenn es alles passt dann könnten vielleicht in diesem oder dem nächsten Jahr fröhliche Hannawelpen unser Leben bereichern.

Hanna ist pure Energie und Kraft. Ihre Lebensfreude ist ansteckend und sie scheint immer zu lachen. Gleichzeitig ist sie unglaublich verschmust und liebevoll. Wenn es ums Lernen und Arbeiten geht, vergisst sie allen Übermut und ist voll konzentriert. Mit anderen Hunden ist Hanna immer höflich und zurückhaltend. Mti Basha sieht das freilich anders aus, wenn man die beiden nicht bremst, dann wackelt die Erde.